Ackerfunk November 2020
Neues vom 2000 m² Weltacker
Liebe Freundinnen und Freunde des Weltackers!

Biden, Impfstoff, Licht am Ende des Tunnels? Wir haben es bitter nötig! Denn in Bezug auf die Agrarpolitik waren die letzten Wochen ein Albtraum. Wir stehen vor den entscheidenden zehn Jahren bei der Bewältigung der Klimakrise und des Artensterbens – die Horrormeldungen überschlagen sich. Doch wenn es nach den EU-Landwirtschaftsminister*innen und dem EU-Parlament geht, trägt auch in den nächsten sieben Jahren die Agrarindustrie ein Drittel unseres EU-Haushaltes nach Hause ohne dafür einen nennenswerten Beitrag zur Überwindung dieser Krisen zu leisten.
Julia Klöckner scheint sich sehr sicher zu sein, dass ihre Wähler*innen gar nicht wissen wollen was da in Brüssel ab heute im sogenannten „Trilog“ an Agrarsubventionen genau verhandelt wird. Sie pries stumpfes „business as usual“, selbst Rückschritte beim Umweltschutz, einfach als grünen „Systemwechsel“! Außer dem Bauernverband glaubt ihr das zwar niemand mehr. Aber schaffen wir noch eine wirkliche Wende?
Wir fordern #WithdrawTheCAP: Ursula von der Leyen muss jetzt die Notbremse ziehen und den mittlerweile 5 Jahre alten Entwurf zurückziehen bevor er zum Gesetz bis 2027 wird. Wenigstens die Ziele ihres „Green Deal“, der Biodiversitätsstrategie und der Farm to Fork Ernährungsstrategie der EU müssen darin berücksichtigt werden.
Bitte unterstützen Sie mit uns den Aufruf von Fridays for Future und helfen Sie mit, den #WithdrawTheCAP Protest so anschwellen zu lassen, dass Frau Klöckner und die EU-Politiker*innen diese klima- und vielfaltsschädliche Vernichtung von 30 Milliarden Euro pro Jahr doch nicht einfach so durchwinken können! Hier finden Sie eine gute Zusammenfassung der Details.
Im Sinne der gemeinsamen Anstrengungen derzeit alle vermeidbaren Kontakte zu vermeiden bieten wir auf dem Weltacker bis auf weiteres keine Termine mehr an. Dafür geht es im Netz umso heftiger zur Sache! Bleiben Sie gesund, kommen Sie gut durch die trübe Zeit und freuen Sie sich mit uns auf bessere Zeiten!
#WithdrawTheCAP
Wenn Sie mit uns protestieren wollen,
  • malen oder fotografieren Sie ihr eigenes Demo-Schild und veröffentlichen Sie es mit #WithdrawTheCAP @TimmermansEU und @vonderleyen auf den sozialen Medien
  • mobilisieren Sie möglichst viele Menschen, mitzumachen und ebenfalls zu protestieren!
  • unterzeichnen Sie zudem unsere Europäische Bürgerinitiative "Save our Bees and Farmers"
Ehrlich gesagt können wir auch auf einen wunderbaren Oktober zurückblicken. Mit einem kleinen aber feinen Erntedankfest und einer Vielzahl an Acker-Touren haben wir die letzten Wochen vor den verschärften Maßnahmen gut genutzt. Auch unserem Acker-Team (siehe unten) geht es super! Noch hält das Hygienekonzept und wir haben bisher keine Ansteckungen auf dem Acker oder auch in unserem ausgedünnten Büro zu beklagen.

Herzliche Grüße vom Weltacker!
Mit verschärften Corona-Maßnahmen geht die Arbeit auf dem Acker weiter. (Im Bild: Unser Ackerteam; Ekke, Kira und Alejandro, Foto: Nina)
COMEBACK: Der Klimagarten
Ein Weltacker-Workshop für Kleingärtnerinnen und Kleingärtner

Was lässt sich im Kleingarten über die großen Herausforderungen unserer Zeit – den Klimawandel, das Artensterben und die Welternährung – lernen? Was können wir dort vor allem Kindern und Jugendlichen vermitteln? Kaum jemand kann das besser tun als Kleingärtner*innen. In unseren Klimagarten-Workshops wollen wir gemeinsam mit der Landwirtschaftsmeisterin und Biobäuerin Julia Bar-Tal und dem langjährigen Gartenberater und Kleingartenvorsitzenden Peter Köhler über den Garten als Lernort sprechen und dafür gemeinsam Konzepte und Geschichten entwickeln.

Nächster Termin: Dienstag, 17. November: 19:00 Uhr
Coronabedingt werden die Workshops online stattfinden.
Anmeldung unter: bildung@2000m2.eu
Online: Klima-Seminar 

Wer den Weltacker nicht persönlich besuchen kann, ist hier genau richtig!
Was hat das Schnitzel mit dem Regenwald zu tun? Und wie viele schädliche Treibhausgase werden durch meinen Konsum freigesetzt? Diesen und weiteren spannenden Fragen wollen wir gemeinsam mit euch auf den Grund gehen – jeden Donnerstag, auf dem Klima-Acker!
Das interaktive Online-Seminar von Virginia Boye dauert ca. 90 min und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren.
NEU: In unserem Buchungssystem könnt ihr euch ab sofort einen Platz im Seminar eurer Wahl sichern!

Nächster Termin: Donnerstag, 12. November: 17:30 - 19:00 Uhr
Falls ihr spontan Zeit habt, hier der Online-Zugang!
Gilgil grüßt Berlin!

Seit einigen Wochen arbeiten wir mit unseren 2000m² Partner*innen vom Seed Savers Network in Gilgil, Kenia an einem virtuellen Austauschprogramm: Was sind die ersten Anzeichen des Klimawandes in Deutschland und in Kenia und wie gehen wir damit um? Insekten rösten ist hier eine neue Mode, in Kenia eine Tradition. Lokale Sorten, Mais-Monokulturen, Glyphosat spielen hier wie dort eine wichtige Rolle.Mit Videos und einem live Programm von Acker zu Acker und Küche zu Küche gehen wir Anfang Dezember an den Start. Neugierig geworden? Hier können Sie schon mal einen kleinen Eindruck von den Seed Savers bekommen.

 
Ernte eingefahren, Saatgut in Arbeit

Der Acker fällt langsam in Winterschlaf, aber unser Ackertagbuch bleibt aktiv. Hier dokumentieren wir im Moment unsere Erntezeit. Die letzten Früchte der Saison: Süßkartoffel, Erdnus und Soja. In unserer Ackerhütte machen wir uns jetzt an die Auslese des Saatgutes. Überall hängen trocknende Samen, die dann einem Keimtest unterzogen werden. Fällt er positiv aus, haben wir erfolgreich unser eigenes biologisches Saatgut hergestellt.
Große Erntezeit auf dem Acker! (Im Bild: Die ausgelesene Erdnuss-Ernte, Foto: Nina)
 
Neben den Vorbereitungen auf nächstes Jahr und der Einsaat der Zwischenfrüchte und Wintergetreide heult auch der Rasenmäher ein letztes Mal auf. Der Grasschnitt wird zusammen mit dem Laub, das wir zzusammenrechen statt es wegzublasen, zum Mulchen genutzt. Zu den Arbeiten der Saison gehören auch Entrümpeln der Scheune und Reparieren beschädigter Werkzeuge und Schilder. Für den tiefen Winter haben wir uns die Neuberechnung der Weltackerflächen auf Basis der neuesten Statistiken der Welternährungsorganisation FAO vorgenommen.
Mit Forke & Kelle - für eine bessere Ernährung!
Wintervorbereitungen auf dem Acker: Kira beim Rasenmähen, Foto: Alejandro
Und die Kleinen werden groß!
Eine wichtige Vorbereitung auf die nächste Ackersaison ist das Züchten von Stecklingen. Im Bild unsere Süßkartoffel-Stecklinge . Diese wurden schon erfolgreich präpariert und überwintern nun im nahegelegenen Gewächshaus des Botanischen Volksparks. Im nächsten Jahr sind die Kleinen dann soweit, dass wir sie auf unserem Acker einpflanzen können.

Eine Anleitung zum Präparieren von Stecklingen finden Sie hier auf unserem Youtube-Kanal.
So i(s)st die Welt!
Am 10.10. war die "Grüne Liga" auf dem Weltacker zu Gast. Mit einem Vortrag zum Thema "ökologischer Fußabdruck" wurde der Workshop eingeleitet. Auf eine Ackerführung unserer Bildungsreferentin Virginia Boye folgte das Highlight des Tages: eine Einführung in die Kunst des Fermentierens (siehe Foto). Mit Möhren und Sauerkraut konnten sich unsere Besucher*innen ihr eigenes Weckglas zusammenstellen und als Souvenir für spätere Mahlzeiten mit nach Hause nehmen.
 
Fermentieren mit "Restlos Glücklich"
Das Einmachen geht weiter: In unserer Kochvideo-Reihe können Sie demnächst Weltacker-Gärtner Ekke Spiegel zusammen mit den Köchinnen von "Restlos Glücklich" erleben. Sei zeigen Ihnen wie richtig fermentiert wird und diskutieren Vor- und Nachteile ihrer Methoden. Bleiben Sie gespannt! 

Bildquelle: https://www.restlos-gluecklich.berlin/
Und außerdem ...

Jeden Montag und Sonntag könnt ihr an unserem Weltackerquiz teilnehmen!
Zur Teilnahme reicht ein Kommentar mit eurer Antwort bei uns auf Instagram oder Facebook.

Ackerpatenschaften für den Weltacker sind herzlich willkommen und steuerlich absetzbar.

Leiten Sie diesen Newsletter gerne weiter!
facebook twitter youtube instagram